Zahnersatz

Ästhetik

Ein sympathisches Lächeln wirkt wie ein Signal auf unsere Mitmenschen und vermittelt ein Gefühl von Frohsinn, Offenheit und Selbstsicherheit. Ein freundliches Lächeln kann kritische Situationen entschärfen und zeigt unserem Gegenüber, dass wir bereit sind, auf ihn zuzugehen. Daher ist es sowohl für das Berufs- als auch für das Privatleben von großer Bedeutung.

 

Ein schönes Lächeln begeistert und vermittelt Lebensfreude.

 

Ein schöner Mund besteht neben wohlgeformten Lippen auch aus schönen Zähnen. Schöne Zähne sind ein Ausdruck von Jugend, Gesundheit und Erfolg. Die ästhetische Zahnmedizin bietet heute viele Möglichkeiten, um das Aussehen der Zähne zu verbessern. Zahnstellung bzw. Zahnform, die Zahnfarbe sowie das Aussehen des Zahnfleisches lassen sich heute mit neuen und vor allem schonenden Methoden erheblich verbessern. Diese müssen mit großer Sorgfalt, Geduld und Sachverstand durchgeführt werden.

 

Unter dem Begriff Ästhetische Zahnmedizin werden verschiedene Behandlungsmethoden zusammengefasst, die zum Teil eng mit anderen Bereichen der Zahnmedizin verknüpft sind. Hier ist insbesondere die Aktualität zahnfarbener Versorgungen zu nennen, die stetig zunimmt. Sie wird durch die Forderung unserer Patienten nach ästhetischen und zugleich substanzschonenden und langlebigen Versorgungen bestimmt.

 

Veneers

Veneers sind im Frontzahnbereich die Alternative der ersten Wahl, wenn eine kosmetisch-ästhetische Zahnkorrektur angestrebt wird. Ziel ist es, dem sogenannten Zahnbogen ein harmonisches Bild zu geben. Abgesplitterte oder verfärbte Zähne erhalten ihre ursprüngliche Form und Farbe zurück, Zahnlücken – oft eine Laune der Natur – können geschlossen werden.

 

Hierfür werden hauchdünne Haftschalen aus einer speziellen Keramik auf die betroffenen Zähne aufgebracht. Der große Vorteil: Eine Überkronung der Zähne kann vermieden werden, die wertvolle Zahnsubstanz bleibt weitestgehend erhalten. Für die dauerhafte Befestigung der Veneers wird eine sehr dünne Schicht Zahnschmelz abgetragen. Auf diese Art versorgte Zähne sind aufgrund der erstklassigen Eigenschaften des Materials von einem natürlichen Zahn nicht zu unterscheiden!

 

Die aufwendige Herstellung der Veneers erfolgt im zahntechnischen Labor. Entscheidend für den Erfolg ist die enge Abstimmung zwischen Zahnarzt und Zahntechniker bezüglich Farbe und Form des zukünftigen Zahnes. Obwohl diese dünnen Keramikschalen sehr zerbrechlich wirken, sind sie, einmal mit dem Zahn fest verbunden, äußerst stabil und langlebig.

 

Die häufigsten Einsatzbereiche von Veneers:

 

  • Versorgung abgebrochener oder stark verfärbter Zähne
  • Schluss von Lücken zwischen den Frontzähnen
  • Angleichung von Zähnen unterschiedlicher Größe
  • leichte Korrekturen der Zahnstellung
Zahnumformung

Eine preisgünstigere Variante zur Korrektur einzelner Zähne ist die Zahnumformung. Hierbei werden mehrere hauchdünne Schichten eines speziellen Kunststoffes auf die betroffenen Zähne aufgetragen, bis die Zähne die gewünschte Form bekommen haben. Dies geschieht ohne Beteiligung des Zahntechnikers in der Zahnarztpraxis in nur einer Sitzung.

 

Da dem Kunststoff die natürlichen Eigenschaften des Zahnes hinsichtlich Lichtdurchlässigkeit und Lichtreflexion größtenteils fehlen, kann mit dieser Behandlungsalternative natürlich nicht die gleiche ästhetische Perfektion wie mit Veneers erreicht werden. Moderne Kunststofffüllungen ermöglichen aber stattdessen ein möglichst authentisches „Nachmalen“ des natürlichen Zahnes, so dass der Unterschied für den Laien kaum zu erkennen ist. Der Nachteil von Kunststoff: Er dunkelt mit den Jahren nach, was Kunststofffüllungen nur begrenzt haltbar macht.

 

Die häufigsten Einsatzbereiche von Zahnumformungen:

 

  • Versorgung abgebrochener oder relativ stark verfärbter Zähne
  • Schluss von Lücken zwischen den Frontzähnen in begrenztem Ausmaß
  • Angleichung von Zähnen unterschiedlicher Größe in begrenztem Ausmaß
  • leichte Korrekturen der Zahnstellung
Bleaching

Die Farbe der Zähne wird durch unterschiedliche Faktoren bestimmt. Beläge, wie sie z.B. durch Kaffee, Tee, Rotwein oder Nikotin auf der Zahnoberfläche entstehen, und Zähne gelb erscheinen lassen, können sehr gründlich und schonend durch eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) entfernt werden. Ist aber die natürliche Zahnfarbe zu dunkel, zu gelb oder fleckig, können einzelne oder alle Zähne mit Hilfe eines Bleaching aufgehellt werden.

 

Eine Bleaching-Behandlung kann entweder zu Hause (Home-Bleaching) oder unter Aufsicht in der Praxis (In-Office-Bleaching) durchgeführt werden. Gleichgültig für welches Verfahren sich unsere Patienten entscheiden, eine fachkundige und unter professioneller Aufsicht durchgeführte Behandlung ist mit Hilfe der heutigen Methoden nicht aggressiv und völlig ungefährlich. Der Aufhellungseffekt hält in Abhängigkeit vom Konsum farbstoffreicher Lebens- und Genussmittel bis zu mehreren Jahren an. Nach zwei, drei Jahren – manchmal auch früher – dunkeln auch gebleichte Zähne häufig wieder nach. Sie lassen sich aber durch eine erneute Behandlung mühelos wieder aufhellen.

 

Bleaching empfehlen wir als eine Investition in ein schönes, attraktives Lächeln. Es bietet die Möglichkeit, sich unter Erhaltung der natürlichen Zahnhartsubstanz den Wunsch nach weißen, hellen Zähnen zu erfüllen. Bei ästhetischen Frontzahnversorgungen empfehlen wir unseren Patienten häufig vor deren Anfertigung ein Bleaching, um die Zahnfarbe der anzufertigenden Versorgung optimieren zu können. Die „neuen Zähne“ können in einer ansprechenden, hellen Zahnfarbe gestaltet werden und passen auf diese Weise optimal zu den Restzähnen.

 

Home-Bleaching

Bei dieser Form der Zahnaufhellung wird die Bleaching-Behandlung zu Hause durchgeführt. Hierfür werden in der Praxis individuelle Abdrücke der Zähne genommen. Anschließend werden mit einem speziellen Verfahren individuelle Bleaching-Schienen angefertigt. In diese wird das bleichende Gel eingefüllt, das aufgrund der perfekten Passform präzise auf die zu bleichenden Zähne geleitet wird.

 

Auf diese Weise stellen wir sicher, dass das Gel ausschließlich dorthin gelangt, wo es hingehört. Am Abend oder am Wochenende ist häufig die beste Zeit für das Tragen der individuell hergestellten Bleaching-Schienen. Die Behandlung dauert ca. 7-10 Tage. Während dieser Zeit halten wir regelmäßig Rücksprache mit Ihnen, um das erzielte Ergebnis zu bewerten und die Behandlungsdauer anzupassen.

 

In-Office-Bleaching

Aus Zeitmangel entscheiden sich viele Patienten für eine Bleaching-Behandlung in der Praxis. Hierfür verwenden wir ein in den USA entwickeltes Verfahren, das auf der Grundlage von über zehn Jahren Erfahrung mit Bleaching entwickelt wurde.

 

Mit Hilfe einer revolutionären Technik kann die gewünschte Zahnfarbe schon innerhalb einer Stunde erreicht werden. Das von uns eingesetzte SystemZOOM!® verwendet eine Kombination aus bleichendem Gel und einer Lichttechnologie im Hochfrequenzbereich. Auf diese Weise wird eine äußert effiziente und dabei völlig ungefährlich Behandlung erzielt.

 

In unserem White Room können sie abseits vom Praxisalltag entspannen, während unsere erfahrenen Assistentinnen die Behandlung durchführen.

Ästhetische Zahnfleischkorrektur

Maßgeblich für schöne Zähne, also die „weiße Ästhetik“ ist die sogenannte „rote Ästhetik“ – ein möglichst symmetrischer Verlauf des Zahnfleisches. Die ästhetische Parodontologie stellt Methoden bereit, mit deren Hilfe ein ästhetisch ungünstiger Zahnfleischverlauf korrigiert werden kann.

 

Insbesondere das sogenannte „gummy smile“, also ein zu viel an Zahnfleisch, empfinden viele Patienten als störend. Häufig klagen Patienten auch über den Rückgang von Zahnfleisch, z.B. aufgrund einer ungünstigen Putztechnik. Hier können wir oft mit Hilfe mikrochirurgischer OP-Techniken mittels Laser eine deutliche Verbesserung der „roten Ästhetik“ bewirken.

invisalign®

Viele Erwachsene wünschen sich gerade, schöne Zähne. Allerdings wirkt der Gedanke an eine Zahnspange aus Metall eher abschreckend. Mit Hilfe von invisalign® ist eine nahezu unsichtbare Zahnkorrektur möglich geworden. invisalign® ist eine in den USA entwickelte Behandlung, die dort schon seit vielen Jahren erfolgreich angewandt wird.

 

invisalign® ist eine Methode der unauffälligen und zugleich schonenden Zahnkorrektur. Hier wird ein Set von transparenten Kunststoffschienen, sog.  „Aligner“, verwendet, die Zahnfehlstellungen ohne Metall oder Drähte korrigieren können. Die Kunststoffschienen sind herausnehmbar, dadurch kann eine optimale Mundhygiene gewährleistet werden, denn die Zähne können wie gewohnt gereinigt werden.

 

Wie funktioniert invisalign®?

 

Mit Hilfe modernster Computertechnologie wird – ausgehend vom Ist-Zustand der Zähne – ein vorher gemeinsam mit Ihnen bestimmtes Behandlungsziel dreidimensional dargestellt und in einzelne Behandlungsphasen unterteilt. Für jede dieser Phasen wird dann eine individuelle Aligner-Schiene hergestellt, die Sie jeweils ca. zwei Wochen tragen. Während dieser Zeit werden Ihre Zähne durch sanfte Druckausübung kontinuierlich in die vorher errechnete Richtung bewegt. Dann wechseln Sie zur nächsten Schiene aus Ihrem Set.

 

In regelmäßigen Abständen überprüfen wir das Voranschreiten der Behandlung. Wenn Sie alle Aligner Ihres Sets getragen haben, haben Sie das gewünschte Behandlungsziel erreicht. Die Dauer der Behandlung liegt – je nach Grad der Zahnfehlstellung – zwischen ca. 9 und 15 Monaten.

Quelle: invisalign Technology
Quelle: invisalign Technology